REALEYES-FAQ

FAQ

Wie funktionieren REALEYES 3D Displays?

Das REALEYES 3D Display ist vom Prinzip her die High-Tech Version der Wackelbildpostkarte. Statt einer geriffelten Oberfläche werden dicht an dicht platzierte Mikrolinsen in sehr hoher Qualität verwendet. Der Bildträger ist ein hochauflösender Spezialfilm.

Braucht der Betrachter Hilfsmittel, um den 3D-Effekt zu erleben?

Nein. Die bei Stereo3D-Verfahren benötigten Brillen, um die zwei Ansichten auf beide Betrachteraugen festzulegen, braucht man nicht. REALEYES 3D Displays können ohne zusätzliche Hilfsmittel betrachtet werden. 3D ohne Brille, sozusagen.

Kann man REALEYES 3D Displays auch zur Wiedergabe von Filmen nutzen?

Nein. Das Datenvolumen würde die heutigen technischen Möglichkeiten bei weitem übersteigen. Die Forschung wird noch viele Jahre benötigen, bis dies möglich sein wird.

Welche Größen/welche Formate sind möglich? Maximal und minimal?

Die R0-Formate (1216 x 832 mm, entspricht einer Fläche von etwa einem Quadratmeter) großen REALEYES 3D Displays können auf Stoß aneinander gesetzt werden. Die maximale Größe hängt von der Unterkonstruktion ab. Die kleinste angebotene Größe ist R2 (608 x 416 mm).

Können die 3D Displays innen und außen angebracht werden?

Im Moment empfehlen wir den Einsatz im Innenbereich. An einer witterungsbeständigen Lösung für den Einsatz beispielsweise als Citylights oder 18/1 Großplakate in der Außenwerbung wird gearbeitet.

Ist die Wirkung abhängig vom Raumlicht?

Nein, da die REALEYES 3D Displays mit Hintergrundbeleuchtung funktionieren, sind sie unabhängig vom Licht der Umgebung. Direktes Sonnenlicht sollte man aber vermeiden, da es den Bildeindruck deutlich beeinträchtigt und das Display schädigen kann.

Was ist die optimale Betrachtungsentfernung für ein 3D Display?

Der Betrachtungsabstand sollte mindestens zwei Meter betragen. Je nach Größe des 3D Displays kann der Abstand aber auch über 30 Meter betragen.

Kann das Bildmotiv ausgetauscht werden?

Ja. Die Optikplatte mit dem 3D-Motiv wird einfach mit einer neuen Optikplatte und einem neuen 3D-Motiv augetauscht. Für den Austausch der Optikplatten benötigt man kein besonderes Fachwissen. Des Weiteren können die Optikplatten mehrfach verwendet werden, so dass der Motivwechsel günstiger ist als die Erstanschaffung.

Braucht man eine spezielle Vorlage?

Ja. Ein computergeneriertes 3D-Modell des Motivs ist Grundlage für die Bearbeitung. Hier eine Erstinformation: (Wegweiser zur 3D Motiverstellung). REALEYES unterstützt Sie gern bei der Entwicklung. Bitte sprechen Sie uns an.

Wie komme ich an ein 3D-Modell?

REALEYES erstellt 3D-Modelle nach Ihren Anforderungen. Bitte kontaktieren Sie uns direkt.

Können eigene 3D-Modelle verwendet werden?

Ja. Bei der Erstellung eigener 3D-Modelle müssen allerdings die Vorgaben von REALEYES beachtet werden, um einen optimalen Eindruck zu erreichen.

Können auch Schriftzüge und Logos dargestellt werden?

Ja. Ohne Mehraufwand.

Können Fotos eingesetzt werden?

Nein, für die Ausgabe der Renderings in den verschiedenen Blickwinkeln ist ein computergeneriertes 3D-Modell erforderlich.

Wie aufwändig ist die Entwicklung eines 3D-Motivs?

Der Aufwand hängt von der gewünschten Detailtreue des 3D-Motivs ab. Deshalb kann die Erstellung von wenigen Tagen bis zu mehreren Wochen dauern.

Welche Elektronik ist in den REALEYES 3D Displays verbaut?

REALEYES 3D Displays bestehen aus Kunststoff und beinhalten keine Elektronik. Es wird lediglich eine Stromversorgung für die Hintergrundbeleuchtung benötigt (230 Volt).

Erfordern die 3D Displays zusätzliches Equipment (Leuchtkästen o. ä.)?

Ja, REALEYES 3D Displays brauchen eine Hintergundbeleuchtung, um ihren faszinierenden 3D-Effekt zu entfalten. Passende LED-Leuchtkästen werden auf Wunsch mit geliefert.

Wie funktioniert die Anbringung?

Die REALEYES 3D Displays können mit dem auf Wunsch mitgelieferten Leuchtkasten montiert oder direkt mit entsprechender Hinterleuchtung eingebaut werden. Weiterhin bieten wir auch Aufstellsysteme an wie z.B. eine LED-Stele.

Braucht man einen Stromanschluss?

Ja, für die Hinterleuchtung (230 Volt).

Sind die 3D Displays (berührungs-)empfindlich?

Nein, die Optik und der Spezialfilm werden durch eine vier Millimeter starke Acrylscheibe geschützt.

Wo kann man die 3D Displays erwerben?

Bitte wenden Sie sich direkt an REALEYES oder einen unserer Partner.

Was kosten die 3D Displays?

Die Kosten hängen vom Motiv, der Größe und der Auflage ab. Sprechen Sie uns gerne an, wir unterbreiten Ihnen ein individuelles Angebot.

Wer produziert REALEYES 3D Displays?

REALEYES 3D Displays werden weltweit exklusiv von der REALEYES GmbH in Kiel produziert.